Informationen und Regelungen in Zeiten des Coronavirus

Schulbetrieb

Letzte Überarbeitung: 05.01.2022, Änderungen rot markiert


Generelle Hygienemaßnahmen und Maßnahmen

- Lüften mindestens alle 20 Minuten

- Händedesinfektion

- Empfehlung: Abstand

- Mehrtägige außerunterrichtliche Veranstaltungen bis 31.03.2022 nicht zulässig

- Reduzierung von Kontakten (Gespräche und Besprechungen/Sitzungen finden digital als Videokonferenz statt)

 

Maskenpflicht

- Alle Personen benötigen inzidenzunabhängig eine medizinische Maske (andernfalls kein Zutritt). Ausnahmen gemäß Verordnung.

- Die Maskenpflicht gilt nicht im Klassenzimmer (sofern nicht Alarmstufe/Alarmstufe II erreicht ist), in der Pause außerhalb des Gebäudes und bei der Nahrungsaufnahme.

- Für Lehrkräfte und andere am Unterricht mitwirkende Personen entfällt die Maskenpflicht im Klassenzimmer nur, sofern 1,5 Meter Abstand eingehalten werden und nicht die Alarmstufe/Alarmstufe II erreicht ist.

- Für sonstige Personen gilt die Maskenpflicht auch im Klassenzimmer.

 

Besondere Regelungen für Musik und Sport

- Die Maskenpflicht gilt nicht im Sportunterricht (gilt nicht für Sicherheits-/Hilfestellungen) und  in Musik (Singen), wenn in alle Richtungen mindestens 2 Meter Abstand vorhanden ist und niemand im direkten Luftstrom einer anderen Person steht.

- Ab Alarmstufe Singen im Raum nur mit Maske und 2 Meter Abstand (s.o.)

- Für den Sportunterricht gilt ab Alarmstufe, dass dieser nur kontaktfrei erfolgen darf (gilt nicht für Sicherheits-/Hilfestellungen mit Maske).

 

Testungen

- Alle Personen, die das Gelände betreten, benötigen einen 3G-Nachweis (Impfung, Genesung oder Test), andernfalls kein Zutritt.

- Ausgenommen von der Testung sind künftig nur noch Personen mit einer Auffrischimpfung (sog. "Booster-Impfung") und Genesene mit mind. 1 Impfung.

- Testung in der Woche nach den Weihnachtsferien täglich, danach 3x/Woche in der Schule (Selbsttest). Selbstverständlich können die Kinder alternativ auch eine Bescheinigung über einen negativen Test von einer offiziellen, zugelassenen Teststelle vorlegen. Die Testnachweise müssen nach Informationen des Gesundheitsamtes i.d.R. die ID der Teststelle, Stempel und Unterschrift aufweisen. Die Gültigkeit beträgt in diesen Fällen bei einem Antigen-Schnelltest 24 Stunden, bei einem PCR-Test 48 Stunden.

- Die Eltern warten unabhängig eines vorhandenen Nachweises außerhalb des Schulgeländes, um ihr Kind abzuholen (Überprüfung dieser Nachweise für uns nicht durchführbar). Die Kinder werden nach dem Unterricht und nach der Betreuung zum Ausgang gebracht.

- Tägliche Testung des Personals, das nicht immunisiert ist, vor Dienstantritt in der Schule unter Zeugen.

Treffpunkte und Pausenbereiche der jeweiligen Klassen

Die detaillierten Informationen und eine graphische Übersicht finden Sie weiter unten.

Auf diese Weise stellen wir sicher, dass keine Durchmischung erfolgt.

 

Befreiung von der Präsenz

Die Erziehungsberechtigten müssen dafür einen Antrag mit ärztlicher Bescheinigung  stellen. Prinzipiell ist dieser innerhalb der ersten Woche nach Beginn des Schulhalbjahres zu stellen. Bei wesentlicher Veränderung der Verhältnisse kann dieser auch später gestellt werden.

 

Vorgehen bei positiven Fälle/Quarantäne

- Testung zum "Wiedereintritt" in die Schule 5 Tage lang

- Maskenpflicht auch im Klassenzimmer für 5 Schultage

- Sportunterricht für 5 Tage ausschließlich im Freien und kontaktfrei

- Konstante Gruppen

- Außerunterrichtliche Angebote nicht möglich

- Kein Gesang in Musik

Prinzipiell gelten jedoch die Vorgaben des zuständigen Gesundheitsamtes, die im Einzelfall abweichen können.

 

Vorgehen bei Einrichtung einer Notbetreuung

Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung ist die Vorlage einer Bescheinigung des Arbeitgebers, mit der die berufliche Tätigkeit, die Unabkömmlichkeit von dieser Tätigkeit sowie deren Zeiträume nachgewiesen werden.

Berechtigt sind Kinder,

- deren Erziehungsberechtigte beide in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich sind, ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen und dadurch an der Betreuung gehindert sind, oder

- deren Teilnahme zur Gewährleistung des Kindeswohl erforderlich ist, oder

- die aus sonstigen schwerwiegenden Gründen auf eine Notbetreuung angewiesen sind.

Bei Alleinerziehenden muss nur diese Person den Nachweis erbringen.

 

 

Hinweis: Für andere Schularten gelten ggf. andere Regelungen! Bitte informieren Sie sich immer bei der jeweiligen Schule.

 

Hier finden Sie weitere, offizielle Informationen des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport sowie die Verlinkungen zu den verschiedenen CoronaVOs.


Handreichung des Ministeriums zum Thema Quarantäne und Impfung

Download
Merkblatt - Und was passiert jetzt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.6 KB

Treffpunkte und Pausenbereiche der jeweiligen Klassen

Anbei finden Sie die Treffpunkte und Pausenbereiche für die jeweiligen Klassen, sodass es zu keiner Durchmischung der Gruppen kommt.

Die Klassen werden morgens von der jeweiligen Lehrkraft am Treffpunkt abgeholt, zur großen Pause dorthin begleitet, nach der Pause wieder dort abgeholt und nach Unterrichtsende bis zum Ein-/Ausgang gebracht.

Die Klassen 1a und 1b gehen morgens selbstständig durch das Schulhaus auf den Innenhof.

Download
Bereiche der Klassen 21-22.png
Portable Network Grafik Format 967.8 KB

Umgang mit Krankheitssymptomen

In der nachfolgenden Übersicht erhalten Sie Informationen zur Vorgehensweise, falls bei Ihrem Kind Symptome auftreten.

Download
Umgang mit Krankheitssymptomen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 339.0 KB

Informationen für Reiserückkehrer

Hier finden Sie die Liste der Länder, die laut RKI (Robert-Koch-Institut) als Risikogebiete eingestuft werden.

Bitte beachten Sie die ggf. geltenden Vorgaben für Reiserückkehrer!